kronn.de

Protokoll der Physikstunde am 10.04.2002

EL 2 - Stromwirkungen

Strom hat verschiedene Wirkungen.

  1. Wärme
    Die Wärmewirkung tritt immer auf. Sie entsteht durch die Reibung der Elektronen an den Neutronen.
  2. Magnetisches Feld
    Die Magnetwirkung tritt immer auf. Jedes Magnetfeld wird durch Strom erzeugt. Strom im Sinne der modernen Physik entsteht durch die Bewegung von Ladungen.
  3. Licht
    Strom kann auch Licht erzeugen, da alle Körper bei hohen Temperaturen anfangen zu glühen (Wärmewirkung wird zu Licht). Dieser Effekt tritt allerdings nicht immer auf, da er von der Stärke der Wärmewirkung abhängt.

Die Magnet- und die Wärmewirkung werden unter anderem zur Strommessung genutzt. Eine solche Meßmethode ist auf dem Blatt EL2-06 beschrieben (Das Blatt wurde ausgeteilt). Diese Methode eignet sich vor allem für große Ströme. Die Skala wird bei solchen Meßgeräten empirisch (also durch ausprobieren) erstellt und nicht berechnet.

Leitende Materialien

Es gibt mehrere Klassen von Leitern:

Metalle
Metalle sind Leiter erster Klasse.
Ionenleiter
Ionenleiter, Leiter zweiter Klasse, sind unter anderem Flüssigkeiten, die geladene Teilchen enthalten. Das können sein:
  • wässrige Lösungen mit Salz
    z. B. Meerwasser aufgrund des Kochsalzes
  • Säuren
    z. B. Essig-, Schwefel- oder Salzsäure
  • Basen (auch Laugen genannt)
Alle drei Flüssigkeiten werden auch Elektrolyte genannt, weil sie den Strom leiten.

Diese Internetseite wurde von kronn von Hand getippt und
besteht aus geprüftem XHTML und CSS.
Das hat viele Vorteile.

Weitere Seiten mit diesem Vorteilen preisen gutes Webdesign an, enthalten Texte oder sind ein Weblog.
So ist das Leben eben.
http://kronn.de/ © Kronn/2003-2005