Weblog - kronn.de

Campusmanagement

Eben habe ich beim Campusmanagement meiner Universität (die ab jetzt wohl nur noch Uni genannt werden wird) online meine Kurse (genannt Module) angemeldet. Alles kein großes Ding, aber es geschah online, weshalb es doch einer Betrachtung würdig erscheint…

Zuerst mal habe ich einen Brief vom universitären Datenzentrum erhalten, der mich mit Zugangsdaten usw. versorgt hat. Wie im Uni-Universum normal, bekam ich durch meinen Immatrikulationsantrag die Möglichkeit, einen weiteren Antrag zu stellen. Diesmal in Form von temporären Zugangsdaten um mir Zugangsdaten anzulegen…

Diese konnte ich dann nutzen, um bei mich beim Campusmanagement anzumelden. (ich könnte auch den Uni-Webmailer damit öffnen, Passwörter ändern usw.) Jedenfalls hatte ich so die Möglichkeit, mich für Vorlesungen (sind paradoxerweise nachrangig) und Übungen (sind vorrangig und absolut entscheidend) anzumelden. Über eine Weboberfläche. Nun gut…

Campusmanagment

Voraussetzung ist erstmal ein OpenSource oder ein weit verbreiteter Browser. Namentlich sind es (ihr ahnt es) “das große böse IEhhh” und alles auf Gecko-Engine (Mozilla & Konsorten). Grund dafür ist anscheinend die Nutzung von JavaScript, dem einzigen echten Nachteil von Opera. Sicherlich ist der IE mindestens ebenso speziell, nur ist er eben weit verbreitet. Der ‘fox hingegen ist ein Musterbeispiel an JavaScript. (Liegt natürlich am offiziellen JS-Interpreter, Rhino).

Alles in allem war die Bedienung durchaus annehmbar, nur die JS-Spielereichen haben genervt. Aber vielleicht bin ich auch der einzige, der es störend empfindet, wenn nach dem Auswählen eines Dropdowns erstmal die Seite neulädt.

Jedenfalls bin ich jetzt für “Lineare Algebra I”, “Analysis I” um “Computerorientiere Mathematik” angemeldet.

Abgelegt in: Leben
Veröffentlicht am 17.10.2006 um 20:54
Dauerhafter Link zu "Campusmanagement"

  • Meister Glanz

    x = x +1 ’ // Dieser Befehl muss ausfürhlichst kommentiert werden !

Diese Internetseite wurde von Wordpress zusammenebastelt und besteht aus geprüftem XHTML und CSS.
Das hat viele Vorteile.

Weitere Seiten mit ähnlichen Vorteilen preisen gutes Webdesign an oder enthalten Texte.
So ist das Leben eben.
© Kronn/2003-2005

Mein Server hat, nebenbei gesagt, 0,316 Sekunden benötigt, das hier zu fabrizieren.
War aber nicht böse gemeint.